Sehenswürdigkeiten

Startseite/Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Florenz

Die toskanische Hauptstadt Florenz wird vom Arno in zwei Teile geteilt. Die sanften florentinischen Hügel erreichen im Norden fast die Ausläufer der Appeninen, während im Osten der Pratomagno die Grenze bildet und im Süden die Berge des Chianti die Grenze bilden. Florenz hat heute etwa 450.000 Einwohner, die hauptsächlich vom Tourismus, Handwerk und der Industrie leben, [...]

Siena, die Stadt des Palio

Die Provinz Siena grenzt im Süd-Westen an Grosseto, im Süd-Osten, an Umbrien und im Osten an Arezzo. Im Norden grenzt Siena an Florenz, während der Nord-Westen von Pisa eingenommen wird. Die Umgebung von Siena ist so abwechslungsreich, dass es sich lohnt jeden Zipfel dieser malerischen Provinz zu entdecken. Süd-östlich von Siena befinden sich die einzigartigen [...]

Die Stadt Carrara

Carrara, Synonym für den Marmor, befindet sich zirca 8 km vom Meer entfernt, in östlicher Lage, von den Apuanischen Alpen im Hintergrund eingerahmt. Der Name Carrara stammt aus dem Römischen Kar, was Stein bedeutet. Der durch Carrara fließende Fluß Carraione hat oftmals eine weiße, milchige Farbe, die von der Marmorindustrie herrührt.Mit der Gründung der Stadt [...]

Die Stadt Lucca

Die Provinz Lucca dehnt sich nördlich bis zur Garfagnana, im Osten entlang der Küste der Versilia und im Westen bis zur Provinz Pistoia. Heute rühmt sich diese Provinz das beste Olivenöl der Toskana zu produzieren. Der Name Lucca stammt aus dem keltisch-ligurischen Wort luk, das sumpfiger Ort bedeutet. Bis zur Machtübernahme seitens der Etrusker im [...]

Die Stadt Pisa

Beginnen wir mit der Besichtigung an der Piazza del Duomo (dt. Domplatz), auch als Piazza dei Miracoli (dt. Platz der Wunder) bekannt, der von allen Touristen besucht wird. Auf diesem Platz befinden sich die wichtigsten Monumente von Pisa: die Galleria im nördlichen Teil des Camposanto (dt. heiliges Feld), die Cappella del Pozzo, das Baptisterum, welches [...]

Die Stadt Livorno

Die Provinz Livorno beginnt nur wenige Kilometer nördlich der gleichnamigen Stadt über etwa 100 km entlang der Küste, bis Follonica. Dieser Küstenstrich wird auf Grund der zahlreichen etruskischen Siedlungen auch Costa degli Etruschi (dt. Etruskerküste) genannt. An der Küste befindern sich bekannte Badeorte wie Castiglioncello, Quercianella, Donoratico, Bibbona, Populonia und Piombino. Teil der Provinz sind [...]

Grosseto und die Maremma

In der südlichen Toskana befindet sich die Provinz Grosseto, die größte Provinz der Region. Die Grossetaner nennen ihr Territorium Maremma, was von dem spanischen Wort marismas stammt und Sumpf bedeutet. Im Norden grenzt die Provinz nur wenige Kilometer nördlich vom Badeort Follonica an die Provinz Livorno. Nord-östlich grenzt sie, direkt hinter dem mittelalterlichen Ort Massa [...]

Die Geschichte von Florenz

Auf der Piazza del Duomo, dem Domplatz, befindet sich eine der faszinierensten Kathedralen der Welt: die S. Maria del Fiore. Sie wurde zwischen 1296 und 1461 erbaut, während die gotische Fassade erst im 19. Jahrhundert fertiggestellt wurde. 1334 übernahm Giotto die Leitung des Baus, der auch den Campanile (dt. Glockenturm) plante. Filippo Brunelleschi stellte hundert [...]

Geschichtlicher Überblick

Die Toskana befindet sich im Herzen Italiens. Im Norden grenzt sie an Ligurien und die Emilia Romagna, im Osten an Umbrien und die Marken und im Süden an das Latium. Der Name dieser Region stammt bereits aus den Zeiten der Etrusker, welche diese Region als Etruria bezeichneten, was auf Römisch Tuscia bedeutete und schließlich von [...]

Die toskanischen Weinstraßen

Seit Jahren sind der Chianti, in seiner charkateristischen Korbflasche und dem schwarzen Hahn ("gallo nero") auf dem Etikett, die Symbole, welche die Toskana weltweit repräsentieren. Die Wurzeln des Chianti-Weines liegen bereits bei den Etruskern, in deren Sprache "clante" Wasser bedeutete. Bleibt die Frage, wie kommt es zum Symbol des Chianti-Weins, dem "gallo nero"? Eine Legende [...]