Ferragosto, der italienische Feiertag im Sommer

Startseite/Ausgewählte Artikel, News und Angebote, Sehenswürdigkeiten/Ferragosto, der italienische Feiertag im Sommer

Ferragosto, der italienische Feiertag im Sommer

Am kommenden Samstag ist der 15. August, Ferragosto, ein typischer italienischer Feiertag, der zwar zufällig mit dem katholischen Feiertag Mariä Himmelfahrt zusammenfällt, eigentlich aber auf feriae Augusti, dh. die Augustferien zurückgeht, ein antiker Brauch, nach der harten Arbeit auf dem Felde unter größter Hitze der vorhergehenden Monate. Traditionell, wer über dem Ferragosto nicht im Urlaub ist, nutzen die meisten Familien diesen Tag für einen Ausflug ans Meer oder auch in die Berge.  In den meisten Urlaubsorten gibt es am Abend vorher ein großes Feuerwerk. Zwischen 23 und 24 Uhr findet das Feuerwerk über dem Meer statt, danach geht es bis in den frühen Morgen in die Lokale. Wer nicht schon im Urlaub ist, der möchte es wenigstens über ein oder zwei Tage. Tatsächlich heißt es dann in Italien: tutti al mare! Bereits am vergangenen Wochenende füllten sich die Strände Küstenorte mit enormen Menschenmengen, nicht nur Urlauber sondern auch Tages- und Wochenendausflügler. Fast kein freies Plätzchen gab es mehr, auch dank der enormen Hitze, die nun schon seit Monaten andauert.
Es ist davon auszugehen, dass diese Situation sich am kommenden Wochenende nur noch verschärfen wird, auch weil der Ferragosto auf einen Samstag fällt, der Anreisetag vieler Urlauber, sodass Urlauber und Tagesausflügler sich auf den Straßen summieren.

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

Für die Tagesausflügler geht die gita fuori porta schon sehr früh los. Bereits ab 8 Uhr sind die Autobahnen und Schnellstraßen in Richtung Meer gefüllt. Man möchte den Tag gemeinsam mit der gesamten Familie am Meer verbringen und dazu hat la mamma bereits am Vortag alles vorbereitet. Nachdem man einen Parkplatz gefunden hat, geht die typische italienische Familie vollbepackt mit Kühltaschen, Sonnenschirmen, Liegen etc. an den Strand. Nachdem ein geeignetes Plätzchen gefunden wurde, wird aufgebaut, während die Kinder bereits ins kühle Nass springen. Mamma bereitet dann die Merenda, die Zwischenmahlzeit zu, meist Pizzastückchen, Schiaccia mit Schinken, Salami, Mortadella und Käse.

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

In der Zwischenzeit, während Mamma sich ausruht, betätigt sich der Vater mit den Kindern beim Spielen. Gegen Mittag wird schließlich das eifrige Treiben am Strand etwas ruhiger, denn der Italiener geht entweder in ein bereits Wochen vorher reserviertes Restaurant oder man macht Picknick am Strand oder im Pinienwald. Hier kann man den enormen Einfallsreichtum der Italiener bewundern. Aus einem Köfferchen werden zusammengeklappte Stühle, Campinggeschirr etc. hervorgezaubert, wobei der Koffer selbst zum Tisch umfunktioniert wird und aus den Kühltaschen zaubert die italienische Mamma ein viergängiges Menü, Wein, Wasser, Softdrinks, die einem jeglichen Restaurant Konkurrenz macht. Den Abschluss eines solchen Festmenüs bildet auch beim Picknick bildet als „Must“ die Wassermelone, il cocomero oder l’anguria, gefolgt von einem leckeren Dessert inkl. Spumante (dt. Schaumwein) und Espresso. Danach ist erst einmal Siesta im Schatten, dh. unter dem Sonnenschirm oder im Pinienwald, um danach gut gestärkt sich in Gruppen zusammenzutun, um entlang des Strandes Menschen mit Wasserbomben zu bewerfen oder gar ganze Eimer benutzt und das am liebsten über Schlafenden oder Damen, die sich das Bikinioberteil hinten geöffnet haben, damit es keine Streifen gibt. Gegen Abend beruhigt sich das Ganze dann wieder und die Wagenkolonnen mit den müden Tagesauflügler machen sich auf in Richtung Hinterland, wo mit Staus zu rechnen ist.

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

Fotos vom Ferragosto, 15. August Strand Follonica Maremma Toskana

Die meisten italienischen Firmen sind seit heute, dem 10. August geschlossen und öffnen am Montag, den 24. August wieder ihre Pforten. Ab dann, aber spätestens am letzten Augustwochenende, wird wohl auch hier an der Küste wieder langsam Ruhe und Frieden einkehren und man kann mit dem wahren Urlaub beginnen.

In diesem Sinne, angenehme Sommerferien oder un buon Ferragosto aus der Toskana…

Interessante Weblinks:

Hinterlassen Sie einen Kommentar