Urlaub mit dem Hund

Startseite/Info/Urlaub mit dem Hund
Urlaub mit dem Hund 2016-03-24T11:03:38+00:00
Nützliches…
Hunde können sich in der Toskana mit einer Krankheit, dem Herzwurm infizieren, die durch den Stich von Stechmücken übertragen wird, die als Vektoren fungieren und die man nur durch spezifische Tests feststellen kann. Desweiteren ist die Leishmaniose entlang der Küstengebiete stark verbreitet. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über nötige Profilaxen bei Ihrem Tierarzt. Sie finden in Italien jegliche Art von handelsüblichem Futter in den Tierfachgeschäften sowie teilweise auch in großen Supermärkten.  Transportregeln für Hunde mit dem Zug in Italien.
urlaub mit hund toskana

Mollica ist abfahrbereit für ihren wohlverdienten Hundeurlaub

Was für ein Hundeurlaub…
Das Mitführen von Hunden ist leider für den Hundebesitzer nicht immer leicht. Ganz besonders in Italien hat man oftmals mehr Probleme als dies in Deutschland der Fall ist. In vielen Restaurants sowie Urlaubsunterkünften sind Hunde nicht erlaubt. Daher bitte immer vorher die gewünschte Unterkunft oder das Restaurant über das Mitbringen eines vierbeinigen Familienmitgliedes informieren (evtl. auch Gewicht und Rasse).
Viele Unterkünfte erlauben Hunde nur auf Anfrage oder erlauben auch jeweils nur ein Tier, um mögliche Probleme zwischen den Tieren zu vermeiden. Obwohl Hunde erlaubt sind, sind diese oftmals innerhalb der Unterkunft wie beispielsweise am Pool oder im Restaurant nicht erwünscht. Auch in den Museen sind Hunde meist verboten.
urlaub mit hund toskana

Charisma & Mollica in ihrer geliebten, sicheren Tragetasche

Selbst das Tragen von kleinen Hunden auf dem Arm oder in einer Tasche wird oftmals nicht gestattet. In den vergangenen Jahren galt von Juni bis September ein absolutes Hundeverbot am Strand. Bis im vergangenen Jahr waren in der Toskana die meisten Hundestrände durch Schilder gekennzeichnet. Es handelte sich meist um Spiagge Libere, öffentliche, nicht verpachtete Strände, dh. Sonnenschirme zum Schutze des Vierbeiners sind selbst mitzubringen.
Im Oktober 2009 wurde in der Toskana ein Regionalgesetz verabschiedet, welches besagt, dass Hunde in alle öffentlichen Parks, an die freien Strände etc. dürfen. Allerdings kann es sein, dass einige Gemeinden nicht damit einverstanden sind und sich diese mit einer Städteverordnung widersetzen, dh. man sollte sich vorher genau erkundigen. In manchen Orten oder bei sehr spezifischen Rassen herrscht Maulkorbpflicht.
urlaub mit hund toskana

Wildes Toben am Strand

Noch etwas: bitte denken Sie auch daran genügend Wasser mitzubringen, da die nächste Bar weit entfernt sein kann bzw. man diese inkl. Vierbeiner nicht erreichen kann. Es stehen auch an einigen Stränden Automaten zur Verfügung, bei denen einerseits praktische Sets für die Exkremente erhältlich sind und andererseits man sich dieser dort auch entledigen kann. Um möglichen Problemen aus dem Wege zu gehen, sollte man stets die dafür vorgesehen Tüten mitführen (in Italien in Tiergeschäften erhältlich, falls kein Tiergeschäft vor Ort sind kl. Gefriertüten günstig und nützlich). Bei den meisten öffentlichen Hundestränden ist es von offizieller Seite aus nicht gestattet die Hunde ohne Leine laufen zu lassen. Praxis ist, dass die Meisten ihre Hunde auch zusammen spielen und baden lassen, was den Hunden natürlich ein riesiges Vergnügen bereitet. Allerdings sollte man aufpassen, den Nächsten, kleinere Hunde bzw. Besucher ohne Hund nicht zu stören und dass keine Kontrolle kommt.
urlaub mit hund toskana

Abkühlung im Meer für die Durchblutung

TIPPS:
Ab dem Frühjahr, wenn das Gras beginnt zu trocknen gibt es auf Rasenflächen, selbst dort dort wo nur einige Grashalme wachsen, trockene, ährenähnliche Gräser, die sogen. forasacchi, dh. Grannen. Diese sollten nicht unterschätzt werden, da sie sich entweder durch die Pfote in das Fleisch bohren können, durch Schnuppern in die Nase aufgenommen werden können oder am Ohr hängenbleiben können. Sie wandern dann ganz langsam, dh. bohren sich dann in das Fleisch oder durch die Nase, das Ohr bis hin in das Gehirn (daher ist auch im Wort das Verb forare enthalten, dh. bohren) . Bitte immer nach dem Gassigehen kontrollieren. Sind sie bereits in der Nase, so müssen sie operativ entfernt werden. Am Anfang im Ohr kann der Tierarzt sie noch mit einer speziellen Pinzette herausholen. Sollte ihr Hund also plötzlich stark niesen oder eine enorme Unanehmlichkeit am Ohr zeigen, bitte umgehendst zum Tierarzt und dann einfach nur FORASACCO sagen! Es gibt in der Toskana wirklich sehr gute Tieräzte und die haben mit solchen Forasacchi tagtäglich zu tun. Eventuell informieren Sie sich direkt bei der Ankunft bei der Unterkunft wo der nächste Tierarzt ist.
urlaub mit hund toskana

Mollica mit ihrer coolen Hundesonnenbrille

In Italien gibt es alle international handelsüblichen Futtersorten zu kaufen. Bei speziellem Futter, bitte gut vorplanen und genügend mitbringen. Der Sand macht den Hundeaugen sehr zu schaffen, fragen Sie Ihren Tierarzt was tun. Sollten Sie es vergessen haben, so sollte man die Augen immer mit einem sauberen Wattepad reinigen und etwas Collirio in monodose alla camomilla in der Apotheke kaufen. Auch helfen pomate, dh. Salben per bambini. Man kann dem aber auch durch eine Hundesonnenbrille vorbeugen. Manche Hunde trinken gerne Meerwasser, was natürlich zu Durchfall führt. Hier hilft einmal „Intestinal“-Futter (im Tierladen) sowie Enterofilus (Apotheke), dh. eine Art Milchsäurebakterien, welche die Darmflora der Hunde wieder in Ordnung bringen. Der starke Hefegeruch mundet nicht allen Hunden und mit etwas Naturjoghurt schmeckt es dann wohl doch und hilft. Die Alternative sind Kautabletten namens Dia-Tab, die entweder in gut ausgestatteten Tierhandlungen oder in der Apotheke erhältlich sind. Mit dabei haben sollte man auch Desinfektionsmittel. Ein natürliches Abwehrmittel gegen Stechmücken und das nicht nur für Hunde sondern auch für uns Menschen (wirkt auch gegen Flöhe) ist Neemöl, während Kokosöl gegen Zecken wirkt. Da man Neemöl nicht pur verwendet sondern entweder mit Wasser oder besser noch mit einem weiteren Öl mischt (ist bei Temperaturen unter 20 C recht dickflüssig und kann somit nicht gut in Pumpzertäubern gefüllt werden) wirkt es super in Verbindug mit Kokosöl. Es verliert allerdings seine Wirksamkeit bei starker Sonneneinstrahlung oder Wasser, sodass man es im Sommer täglich auftragen sollte. Es wird von Fell und Haut gut aufgenommen und wirkt sogar pflegend. Nicht in die Augen kommen lassen und vorsicht bei der Nase! Neemöl (olio di neem) bekommt man in Italien in der Apotheke (meist bestellen, ist aber bestimmt am Nachmittag oder am darauffolgenden Tag da) oder im Naturkostladen, der so genannten Erboristeria. Auch das Kokosöl (olio di cocco) gibt es im Naturkostladen sowie in Apotheken mit Bio-Produkten bzw. in der Parafarmacia (Mischung aus Naturkostladen und Apotheke).
In Italien sind Innereien eine Spezialität, sodass Barfer selbst in Supermärkten eine relativ große Auswahl hat. Eventuell sollte man sich einen Mixer mitbringen.
Nützliche Links: