Pisa

Startseite/Tag:Pisa

Von Pisa in südliche Richtung

Casciana Terme wurde während des römischen Imperiums als Castrum de Aquis bezeichnet. Einige Jahrhunderte später gehörte es den Bischöfen von Pisa, gefolgt von der Republik Pisa. Es gibt eine Legende, die besagt, dass die heilenden Gewässer von einer Amsel der Gräfin Matilde entdeckt worden seien. Die kranke Amsel, sei nach dem Kontakt mit dem Wasser [...]

Pisa und seine Küstenregion

Fährt man von Pisa in Richtung Küste, so befindet sich auf halbem Wege zwischen Pisa und Marina di Pisa der Ort San Piero a Grado. Der Name geht auf das 1. Jahrhundert des römischen Imperiums zurück, als der erste Papst, der heilige Petrus auf der Reise von Antiochia nach Rom war. Auf Grund schlechter Wetterbedingungen [...]

Weihnachtsmarkt in Pisa

Auch Pisa lohnt ein Besuch insbesondere während der Winterzeit, wenn nur wenige Touristen die Stadt bevölkern. Während der Weihnachtszeit gibt es auf den zahlreichen Plätzen der Stadt kleine Weihnachtsmärkte. Hier, der Weihnachtsmarkt und Schlittschuhlaufen in Pisa in dem Platz Largo Padri della Costituzione, zwischen dem Hauptbahnhof und der Fussgängerzone gelegen. Hier kann man während der [...]

Siena, die Stadt des Palio

Die Provinz Siena grenzt im Süd-Westen an Grosseto, im Süd-Osten, an Umbrien und im Osten an Arezzo. Im Norden grenzt Siena an Florenz, während der Nord-Westen von Pisa eingenommen wird. Die Umgebung von Siena ist so abwechslungsreich, dass es sich lohnt jeden Zipfel dieser malerischen Provinz zu entdecken. Süd-östlich von Siena befinden sich die einzigartigen [...]

Die Stadt Carrara

Carrara, Synonym für den Marmor, befindet sich zirca 8 km vom Meer entfernt, in östlicher Lage, von den Apuanischen Alpen im Hintergrund eingerahmt. Der Name Carrara stammt aus dem Römischen Kar, was Stein bedeutet. Der durch Carrara fließende Fluß Carraione hat oftmals eine weiße, milchige Farbe, die von der Marmorindustrie herrührt.Mit der Gründung der Stadt [...]

Die Stadt Pisa

Beginnen wir mit der Besichtigung an der Piazza del Duomo (dt. Domplatz), auch als Piazza dei Miracoli (dt. Platz der Wunder) bekannt, der von allen Touristen besucht wird. Auf diesem Platz befinden sich die wichtigsten Monumente von Pisa: die Galleria im nördlichen Teil des Camposanto (dt. heiliges Feld), die Cappella del Pozzo, das Baptisterum, welches [...]

Die toskanischen Weinstraßen

Seit Jahren sind der Chianti, in seiner charkateristischen Korbflasche und dem schwarzen Hahn ("gallo nero") auf dem Etikett, die Symbole, welche die Toskana weltweit repräsentieren. Die Wurzeln des Chianti-Weines liegen bereits bei den Etruskern, in deren Sprache "clante" Wasser bedeutete. Bleibt die Frage, wie kommt es zum Symbol des Chianti-Weins, dem "gallo nero"? Eine Legende [...]